image Seung-Gi Jung image Ricardo Rivera

Oleksandr Prytolyuk

Baritone

Oleksandr Prytolyuk wurde in der Ukraine geboren und begann seine musikalische Ausbildung bereits im Kindesalter mit Geige und Klavierunterricht, gefolgt von Gesangsstudien an der Musikhochschule Lemberg und  an der Musikhochschule Karlsruhe (Opernschule). Während seines Studiums erhielt er mehrere Preise und Stipendien, so war er 2000 Preisträger des Nationalen Musikwettbewerbs  in Kiev „ Neue Namen der Ukraine“, 2004 Stipendiat des Richard Wagner Verbandes und 2005 bzw. 2006 Gewinner des Opernwettbewerbs der Ludwigsburger Schlossfestspiele und  Preisträger beim Gesangswettbewerb des Kulturfonds Baden. Im Rahmen von Meisterkursen arbeitete er mit Hilde Zadek, Brigitte Fassbaender und Mauro Augustini.
Bereits während seines Studiums stand Oleksandr Prytolyuk im Rahmen der Opernproduktionen der Musikhochschule als Papageno, Guglielmo und Leander( Die Liebe zu den drei Orangen) auf der Bühne.

Seit 2006 gehört der junge Bariton dem Ensemble des Staatstheaters Darmstadt an, wo er folgende Partien seines Fachs verkörperte:

So war er unter anderem als Valentin (Faust), Papageno (Die Zauberflöte), Marcello(La Bohème), Posa (Don Carlo), Enrico Ashton (Lucia die Lammermoor), Donner (Das Rheingold), Il Conte d’Almaviva  ( Le Nozze di Figaro), Malatesta ( Don Pasquale), Gunther ( Götterdämmerung) auf der Bühne zu erleben. In der aktuellen Spielzeit 2012/13 gehören Partien wie Silvio (I Pagliacci), Malatesta ( Don Pasquale), Chorèbe( Les Troyens), Gunther( Götterdämmerung) und Sharpless(Madama Butterfly) zu seinem Repertoire.

In der kommenden Spielzeit wird Prytolyuk mit den Partien des Kurwenal, Germont, Belcore und wiederholt als Marcello zu hören sein.

Gastengagements führten Oleksandr Prytolyuk an das Staatstheater Nürnberg als Allazim ( Zaide), die Staatsoper Hannover als Valentin (Faust), das Nationaltheater Mannheim als Gunther (Götterdämmerung -Achim Freyer´s „Ring“ Inszenierung) In der kommenden Spielzeit 2013/14  wird er als Sharpless (Madama Butterfly) am Hessischen Staatstheater Wiesbaden gastieren.

Im Rahmen der Darmstädter Reihe : Aufführungen von Carl Orff `s Opern,  sang Prytolyuk die Partie des Lehrers Genzo in der Welturaufführung von Orff `s erster Oper „Gisei -Das Opfer“ nach dem  japanischen Trauerspiel “Terakoya“ (Die Dorfschule).

Er arbeitete mit folgenden  Dirigenten: Stefan Blunier, Constantin Trinks, Gerd Albrecht, Ralf Weikert, Francesco di Mauro, Martin Lukas Meister, Lukas Beikircher, Ivan Repusic, Julien Salemkur.

Änderungen oder Kürzungen dürfen nur in Absprache mit meiner Agentur vorgenommen werden.

  • Baritone
x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. | This website stores cookies. If you continue to use the website, we assume your consent.

Verstanden | Got it Details zur Datenspeicherung mittels Cookies | More information about Cookies